Kostenlos ePUB Wie aus den Kelten die Germanen wurdenAutor A M Reda – Entrecielos.co

Das Buch wie die Allermeisten beginnt mit dem PROLOG In der Aufz hlung, dem Werdegang jener Leute, die sich als Kelten verstanden, im Text zur ck bis zu den Heidelberger Kulturen, dem homo erectus vor einer Million von Jahren, um dann mehr detailiert mit der Wende von Kalt zur Warmzeitperiode, die laut dem neuesten BROCKHAUS vor rund zwanzigtausend stattfand die Kilometer hohen Eisberge im Norden wie im S den zu schmelzen begannen, die megagro en klimatischen Ver nderungen sich auf Tier, Mensch kurz, auf alles Leben sich auszuwirken begann Die Baumgrenze, die s dlich der Alpen irgendwo nahe des Mittelmeeres war, schob sich langsam aber stetig gen Norden grad so wie die Eisberge auch auf der Hochalp sich nun in fl ssiges Na verwandelten und gro e Felsbrocken von den Gesteinsklippen mit sich rissen, die Stein an Fels, und Stein gegen Stein, sich gegenseitig zerkleinerten, und so die tiefen schmalen T ler auff llten, wie etwa auch die gro fl S ddeutsche Hochebene dadurch hervorging So wie die Eisberge in den Gebirgen und im Norden durch die Einwirkung des w rmenden Sonnenscheins dahinschmolzen, es im S den w rmer und auch staubiger wurde, die Leibspeise der Ren s Rentierflechten ebenso in die nicht so staubigen n rdlichen Regionen sich verpflanzten, zogen sie quasi Tier und Mensch, der von Rentierfleisch, Haut u Knochen vegetierte, mit sich Sie zogen bis weit in den gegenw Norden Die sich als KELTEN verstandenen Fu kranken aber begn gten sich am Fischreichen Bodensee Und weil der Mensch nicht allein vom Fisch leben kann, begannen sie mit Ackerbau u Viehzucht, was logischerweise den Anfang der Zivilisation zur Folge hatte super viel information, authentische schreibweise und frei von weltanschaulichen oder sonstigen dogmen.