books Konfliktfeld NaturAutor Michael Flitner – Entrecielos.co

In den Diskussionen um eine neue Weltordnung, die Konsequenzen der wirt schaftlichen Globalisierung und neue soziale Konfliktfelder gewinnt der Streit um biologische Ressourcen zunehmend an Bedeutung Diese Ressour cen sind von beachtlichem Wert vor allem f r diejenigen Industriezweige, die neuerdings unter dem Stichwort Li fe Sciences und mit den Mitteln der modernen Biotechnologien die Bereiche Gesundheit und Ern hrung als zen trale Investitionsfelder der Zukunft entdeckt haben Einrichtungen wie die Organisation f r wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung OECD oder das Umweltprogramm der Vereinten Nationen UNEP besch ftigen sich seit einigen Jahren ausgiebig mit der Berechnung des wirtschaftlichen Werts von Tropenw ldern, Tierarten, Bl tenpflanzen, unterschiedlichen Bo denkulturen und allen Arten von Gew ssern In den zahlreichen Schriften zum Thema Biodiversit t, die von diesen Organisationen herausgegeben wer den, l t sich beispielhaft verfolgen, mit welcher Akribie Umwelt konomen den Wert des pflanzlichen Anteils moderner Medikamente, des Z chtungs materials der Agrarforschung, aber auch den Erholungswert von skandinavi schen Elchjagdgr nden in US Dollars auszudr cken versuchen Ironischerweise f llt diese spektakul re wirtschaftliche Aufwertung in eine Zeit, in der nat rliche Lebensr ume und Ressourcen nach allgemeiner Ansicht kologisch bedroht sind wie nie zuvor Die in ihre Bestandteile zer legte, durchgerechnete und bewertete lebende Natur wird als ein knapper werdendes Kollektivgut wahrgenommen, als popul res Ziel kotouristischer Aktivit ten und als Objekt s kularisierter Andacht