[[ download Best ]] Unfallhaftpflichtrecht - GesamtdarstellungAutor Werner Wussow – Entrecielos.co

Die Gesamtdarstellung zum Unfallhaftpflichtrecht firmiert immer noch unter dem Namen des Begr nders Wussow, der aber seit der 13 Auflage das Werk nicht mehr betreut Die Vorauflage liegt jedoch auch schon 12 Jahre zur ck, sodass das Werk nunmehr eine inhaltliche Auffrischung, teilweise sogar eine Neubearbeitung n tig hatte Das Autorenteam besteht inzwischen aus elf Vertretern der Anwaltschaft und der Justiz und kann so die diversen Facetten der Rechtsanwendung bestens abdecken Der Umfang des Handbuchs ist mit fast 1600 Seiten weiterhin angenehm umfassend, aber noch handlich, wobei das Werk mittlerweile sogar als ebook unter erh ltlich ist.Nach einer kurzen Einf hrung werden zun chst die Rechtsgrundlagen der Schadensersatzanspr che abgehandelt, darunter das Recht der unerlaubten Handlungen als gr ter Unterabschnitt, aber auch das Arzthaftungsrecht, das Umwelthaftpflichtrecht, das Stra enverkehrsgesetz oder die Produkthaftung Sodann geht es in einem weiteren Teil des Buches um die H he der Schadensersatzanspr che, etwa den Erwerbsschaden, den Sachschaden oder die Anspr che Dritter, wobei diesem Abschnitt des Buches am Ende auch das Kapitel zum Schmerzensgeld zugewiesen wurde Die folgenden Abschnitte befassen den Leser mit Einwendungen des Sch digers, anderen Reaktionen und verfahrensrechtlichen Fragen Nach einem kurzen Ausflug ins Familienrecht wird anschlie end in einem gr eren Abschnitt das Sozialversicherungsrecht erl utert Das Schlusskapitel widmet sich dem Beamtenrecht.Die Ausgestaltung der einzelnen Kapitel erlaubt dem Leser sowohl ein zielgerichtetes wie auch dank Hervorhebungen ein punktuelles Arbeiten Die Ausf hrungen lesen sich stringent und sprachlich sehr angenehm, sodass man zwar noch Einzelfragen durch vertiefende Recherche in Kommentaren, Entscheidungssammlungen oder Rechtsprechungsdatenbanken f r sich selbst beantworten muss, aber dank der vorherigen Lekt re kann diese zus tzliche Nachschau gezielt und effektiv vorgenommen werden.Aus Sicht des Rechtsanwenders in Verkehrssachen ist die Arbeit mit diesem Handbuch angenehm effektiv und erm glicht ein pragmatisches Arbeiten am Fall Wichtige Details kommen an passender Stelle zur Sprache z.B die parallele Haftung von Bauunternehmer und ffentlicher Hand im Baustellenbereich, S 281, Rn 112, von Brocke oder erhalten gleich ganze Unterkapitel einzelne Unfallsituationen mit Verst en gegen die StVO im Rahmen der Haftungsabw gung nach 17 StVG S 328, Rn 123 ff., Sapp Daneben werden grundlegende Kapitel pr zise mit wichtigen Anwendungsf llen verkn pft, sodass keine blo e Theorielekt re stattfindet Voraussetzung und Einzelf lle der Haftung wegen Pflichtverletzung, S 688 ff., dort Rn 19 und 20 zu Parkplatz berwachungspflichten, K rschner Teilweise wird dem Leser auch der Service kurzer Einf hrungskapitel geliefert, wenn es um Rechtsfragen nicht allt glicher Art geht Sozialversicherungsverh ltnis, S 1447 ff., Schneider.Bez glich der Schadensh he findet der Leser zu Einzelfragen des Verdienstausfalls gut nachvollziehbare Darstellungen z.B zur Ber cksichtigung k nftiger Entwicklungen, S 779, Rn 18 ff., Zoll , aber auch ganze Kapitel zu typischen Schadensproblemen Kraftfahrzeugschaden, S 860 ff., Zoll , wobei auch dort Einzelfragen hervorragend ausgearbeitet sind Sachverst ndigenkosten, dort, Rn 121 ff Das Kapitel zum Schmerzensgeld S 977 ff., Schmitt vermag auf engstem Raum sowohl die dogmatische Einordnung wie auch die Detailpr fung gut nachvollziehbar darzustellen, wobei auch die zu treffende gerichtliche Entscheidung Rn 43 ff ausdifferenziert erl utert wird F r sehr empfehlenswert halte ich des Weiteren die Unterkapitel zum Abfindungsvergleich S 1093 ff., K rschner , wo nicht nur dessen Grundlagen, sondern auch das Haftungsrisiko des Rechtsanwalts thematisiert werden Die Direktklage gegen den ausl ndischen Versicherer ist ebenfalls aufgenommen worden S 1274 ff., M ssner , wobei das Problem der Zustellung an den Regulierungsbeauftragten zwar angesprochen, aber die Entscheidung des EuGH aus dem Oktober 2013 wohl nicht mehr eingearbeitet werden konnte Rn 100 Gut gelungen sind schlie lich auch die Ausf hrungen zu den Ausnahmen des Haftungsprivilegs des Arbeitsunfalls nach 104 ff SGB VII, wo verkehrsrechtliche Rechtsfragen vornehmlich zu beantworten sind S 1472 ff., Schneider.Die endlich vorgenommene Neuauflage und Auffrischung des Werks um die inzwischen zahlreichen ergangenen Gesetzes nderungen ist h chst erfreulich und macht das Handbuch wieder zu einem wichtigen und t glich nutzbaren Arbeitsmittel zur Bearbeitung haftungsrechtlicher F lle, insbesondere im Verkehrsrecht Die Lekt re geht leicht von der Hand, die Ausf hrungen sind fundiert und der Wissensgewinn ist betr chtlich, gerade wegen der Zusammenf hrung der verschiedenen Haftungsm glichkeiten in einem Werk. Der Wussow ist seit Jahrzehnten eines der bekanntesten Werke der Rechts und Versicherungspraxis Als Gesamtdarstellung des Unfallhaftpflichtrechts zeigt er die Grundz ge auf, geht auf neue Entwicklungen ein und weist auf einschl gige Rechtsprechung hin Aus einer Rezension Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht i.R Schroeder Printzen in Soziale Sicherheit 2002, 281 Unfallhaftpflichtrecht ist ein Recht des t glichen Lebens Schon deswegen ist es f r denjenigen unentbehrlich, ein solches Werk zu besitzen, der sich aus welchen Gr nden auch immer mit diesem Gebiet befassen muss, ob selbst betroffen oder beratend t tig F r Rechtsanw lte, Richter, Haftpflichtversicherer und Sozialversicherungstr ger ist der Wussow damit ein ideales Auskunfts und Nachschlagewerk.